Molpertshaus: „Sehr gute Investition”

“Es war an der Zeit für etwas Neues”, erläutert Michael Senn, 1. Vorsitzender des FV Molpertshaus, rückblickend die Gedankengänge zur Modernisierung der Flutlichtanlage des baden-württembergischen Fußballvereins. Die alten Halogen-Strahler waren knapp 40 Jahre alt und mehrfach notdürftig repariert worden. Zeit also für etwas Neues – und eine von PRAML projektierte LED-Flutlichtanlage.

“Wir mussten allein wegen den Kapazitäten unserer Stromleitungen auf LED-Fluter gehen, für anderen Leuchten hätte die Stromzufuhr gar nicht mehr gereicht”, erläutert Senn, und führt aus: “Diese waren in der Anschaffung zwar etwas teurer, auf längere Sicht gleicht sich dies über die Einsparungen beim Verbrauch aber mehr als aus. Es war als im Großen und Ganzen eine sehr gute Investition.”

Schließlich bietet die neue Anlage im Vergleich zur alten abseits der Finanzen weitere spürbare Vorteile. Senn sagt: “Die Lichtqualität ist viel besser, wirklich viel besser. Der Platz ist viel heller und großflächiger ausgeleuchtet.”